Carlsfeld baut jetzt mit Konzept

Projekt Touristische Infrastruktur soll verbessert werden

carlsfeld-baut-jetzt-mit-konzept
Probelauf in neuem Skiverleih mit Alexander Gläntz. Foto: Ralf Wendland

Carlsfeld. Die neue Sport- und Touristik GmbH Carlsfeld sieht Heiko Siegel, einer der beiden Geschäftsführer, als Basis für das Wintersportgeschäft in Carlsfeld.

Konzept soll umgesetzt werden

Das Tourismuskonzept, das man für Carlsfeld entwickelt hat, ist allumfassend und beinhaltet die Entwicklung des Ortes und der touristischen Infrastruktur. Seitens des Ski-Clubs sei das nicht zu stemmen, sagt Geschäftsführer Jens Baumgärtel. Das gehe nur über eine Betreibergesellschaft. Die Aufgabe der neuen Sport- und Touristik GmbH Carlsfeld sieht Baumgärtel für die kommenden fünf bis zehn Jahre darin, das Vorhandene, was der Ski-Club nicht mehr leisten kann, abzufedern und zu erhalten, bis das Tourismuskonzept greift. Es müsse definitiv finanzkräftige Investoren begeistern, die mitarbeiten damit das, was geplant ist, auch realisiert werden kann.

Das Konzept beinhaltet unter anderem eine Aufzugsanlage von der Ortsmitte bis auf das Plateau des Hirschkopfes - die Rede ist dabei von einer insgesamt 750 Meter langen Strecke.

Weitere Schritte folgen

Das Areal auf dem Plateau soll neu erschlossen werden und auch an der Talstation soll einiges passieren. Geplant ist ein Sport und Wellnesshotel, das im Bereich des ehemaligen Glaswerks entstehen soll. Der Skiverleih, den man jetzt in Angriff genommen hat seitens der Gesellschaft, sei nur ein erster Schritt. Perspektivisch sollen Skilift, Skipiste, Präparierung und Loipe folgen. Man arbeite darauf hin, dass das Konzept umgesetzt wird.



Bewerten Sie diesen Artikel:1 Bewertung abgegeben