window.dataLayer.push({ event: 'cmp_allow_fb', cmp_allow_status: false });
  • Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Mittelsachsen

Carlsfelder Bandonionfestival ist rundum gelungen

Konzert Festival Nach langer Pause wieder vertraute Klänge

Carlsfeld. 

Carlsfeld. Mit dem Bandonionfestival erinnert man in Carlsfeld an die Tradition der Bandonionfertigung, die es bis 1964 im Ort gab. Der Fremdenverkehrsverein Carlsfeld richtet das Festival, das längst weit über die Grenzen des Erzgebirges und Deutschlands hinaus bekannt ist, seit 1993 aus. Nach zweijähriger, pandemiebedingter Pause hatte der Fremdenverkehrsverein Carlsfeld jetzt alle Musikfreunde zum 27. Carlsfelder Bandonionfestival eingeladen. Die Vereinsvorsitzende Martina Zapf zieht ein positives Resümee: "Es ist alles gut gelaufen. Wir hatten ein sehr verständliches Publikum, was die 3G-Regel angeht, die wir anwenden mussten beim Einlass. Die Musiker, die zum Großteil ein neues Programm hatten, haben sich gefreut wieder einmal in der Öffentlichkeit auftreten und spielen zu können und auch das Publikum war begeistert. Alles in allem war es eine gelungene Veranstaltung." In Summe waren es zwei Solisten und fünf Orchester, die das Festival mitgestaltet haben. Darunter auch die Musiker des Bandonionvereins Carlsfeld als Lokalmatadore und das Bandonion-Orchester Dresden, das früher immer zum Frühshoppen im Grünen Baum gespielt hat, der diesmal nicht stattgefunden hat. Jetzt sind die Musiker als Gruppe erstmalig in der Trinitatiskirche in Carlsfeld aufgetreten. Fürs kommende Jahr ist wieder ein Bandonionfestival geplant, wie Martina Zapf sagt. Der genaue Termin ist allerdings noch offen.