• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Chaos in Geyer: Sattelzüge kollidierten fast

Unfall

Geyer. 

Geyer. Am Mittwochabend war ein Sattelzug auf der Zwönitzer Straße aus Richtung Geyer nach Zwönitz unterwegs. Kurz vor 20 Uhr, ungefähr 600 Meter nach dem Gasthaus "Waldhaus" geriet der Zug zu weit nach links, weshalb der 23-jährige Fahrer eines entgegenkommenden Sattelzugs nach rechts lenkte, um eine Kollision zu vermeiden. Dadurch geriet er weiter von der Fahrbahn ab, fuhr in den angrenzenden Straßengraben - und kippte dort um. Ersterer fuhr einfach weiter.

Polizei sucht nach unbekanntem Sattelzug

Verletzt wurde niemand. Der entstandene Sachschaden am umgekippten Sattelzug beziffert sich auf etwa 12.500 Euro. Die Ladung musste umgeladen werden; dabei handelte es sich um Altpapier.

Erst gegen Donnerstagfrüh, gegen 4 Uhr, war die Bergung des Sattelzugs beendet. Die S 260 musste noch eine Stunde länger gesperrt, Grund waren die Reinigungsarbeiten.

Nun sucht die Polizei nach dem "flüchtigen" Sattelzug, der die Werbeaufschrift eines Discounters getragen haben soll. Zeugen können sich unter Telefon 03733880 beim Polizeirevier Annaberg melden.



Prospekte