Coach erwartet Duell auf Messers Schneide

Ringen Aue muss gegen Mansfelder Land ran

Aue. Es wird nicht leicht für die Ringer des FC Erzgebirge Aue: heute treten die Männer um Chef-Trainer Björn Schöniger auf heimischer Matte gegen den KAV Mansfelder Land an. Kampfbeginn dieser Zweitliga-Begegnung ist 19.30 Uhr. Schöniger rechnet mit einem 50-50-Kampf auf Messers Schneide. Und doch will man alles versuchen, dass die Heimsieg-Serie nicht abreißt. "Das sind wir unseren Fans, die uns hoffentlich auch bei diesem Kampf unterstützen, einfach schuldig", sagt Schöniger. Bei dieser Begegnung wird ein wichtiger Punktelieferant fehlen. Robert Olle (74 Kg/F) startet bei der slowakischen Einzelmeisterschaft und steht demnach nicht zur Verfügung. Doch das habe man im Vorfeld gewusst, erklärt Manager Hans-Ullrich Becher. Für Robert Olle wird Axel Frommhold auf die Matte gehen, der sich so gut wie möglich verkaufen muss, um zu punkten. Für die Gäste steht in diesem Limit Florian Rau, ein erfahrener Bundesliga-Ringer. An der Stelle wird es schwer für Axel Frommhold. Pierre Vierling (55 Kg/F) hat in der Hinrunde den Freistil-Spezialist Felix Schulze mit 3:2 besiegt - jetzt hofft man im Team, das ihm das wiederum gelingt. Mit einer spannenden Begegnung rechnet Schöniger auch im 84-Kilo-Limit Klassisch. An der Stelle hatte Attila Batky in der Hinrunde Fabian Jänicke knapp mit 1:0 geschlagen.