• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Comeback in Brünn für Deutschen Stefan Bradl

Motorsport Tschechischer Motorrad Grand Prix ohne Zuschauer

Brünn. 

Brünn. Der Zahlinger Stefan Bradl kommt unverhofft zu einem Einsatz in der Königsklasse MotoGP in der Motorrad-WM. Der Moto 2 Weltmeister von 2011 und derzeitige Honda-Testpilot ersetzt beim Großen Preis von Tschechien in Brünn am Wochenende den verletzten Weltmeister Marc Marquez aus Spanien und wird an der Seite seines Bruders Alex im Repsol Honda-Team antreten. Der Titelverteidiger Marc Marquez war beim ersten Saisonrennen der MotoGP-Klasse bei seinem Heimrennen in Jerez vor zweieinhalb Wochen heftig gestürzt und hatte sich den Oberarm gebrochen. Ein Comeback-Versuch bereits eine Woche später scheiterte an zu großen Schmerzen. Am Montag musste der Vorjahressieger von Brünn erneut unters Messer und muss daher das Rennen auslassen.

Stefan Bradl: "Zunächst einmal wünsche ich Marc eine schnelle Genesung, was er in Jerez gemacht hat, war unglaublich und er hat gezeigt, dass er den wahren Geist eines Champions hat. Ich freue mich darauf, wieder mit dem Honda RC213V zu fahren, aufgrund der globalen Pandemie, die wir normalerweise nicht testen konnten, so dass es einige Zeit dauern wird, sich wieder auf das Bike und die MotoGP einzustellen, aber ich bin ein paar Mal mit dem Superbike gefahren, damit ich weiß, dass meine Fitness gut ist. Es ist eine Herausforderung, auf die ich mich freue, der Wettbewerb mit dem Repsol Honda Team ist immer eine große Ehre und ich freue mich, Honda zu helfen. Mal sehen, wie das Wochenende verläuft."

Der Brünn-Grand Prix wird am Wochenende ein Geisterrennen.

 



Prospekte