Corona an Schwarzenberger Gymnasium - Grenzschließung zu Tschechien?

Corona Lehrer und Schulklasse unter Quarantäne

Schwarzenberg / Johanngeorgenstadt. 

Wie der Schulleiter des Bertolt-Brecht-Gymnasiums Schwarzenberg mitteilt, sind mehrere Lehrer und eine Schulklasse auf Anweisung des Ordnungsamtes in Quarantäne. "Die Klasse 7b und einige Lehrer mussten auf Veranlassung des Gesundheitsamts in Quarantäne geschickt werden. Für diese Personengruppe erfolgt am Mittwoch, den 23. September, eine freiwillige Testung auf den Corona-Virus. Die Klasse 7b erhält nach Absprache mit den Lehrkräften, die in der 7b unterrichten, über den internen Bereich Informationen zum weiteren Unterricht in Lernzeit. Die Elternabende der Klasse 6b und 7b werden auf einen späteren Zeitpunkt verlegt." so Schulleiter Dr. W. Löser. Die erneut steigenden Fallzahlen auch im benachbarten Tschechien sorgen derweil für wilde Spekulationen in sozialen Medien.

Grenzschließung zu Tschechien?

Auch wenn bereits Gerücht kursieren, dass ab Donnerstag die Grenzübergänge wieder geschlossen werden sollen, gibt es derzeit keine Anhaltspunkte dafür. Die Deutsche Botschaft in Prag teilt Folgendes dazu mit (Stand 22. September 12.30 Uhr): "In ganz Tschechien gilt wieder die Pflicht in allen Innenräumen und öffentlichen Verkehrsmitteln einen Mund-Nasenschutz zu tragen. Die Maskenpflicht besteht nicht in Wohnungen und Unterkünften (z. B. Hotelzimmern). Über Ausnahmen informiert das Tschechische Gesundheitsministerium.
Die Öffnungszeiten von Bars und anderen Nachtlokalen sind eingeschränkt (Schließung von 0  Uhr bis 6 Uhr). Einreisen aus Deutschland sowie aus den meisten EU- und Schengenstaaten sind ohne Vorlage eines COVID-19-Test und ohne Angabe von Gründen möglich. Deutsche, EU-Staatsangehörige und Drittstaatenangehörige mit ständigem Aufenthalt und Wohnsitz in Deutschland oder einem anderen Land der grünen Kategorie können ohne Angabe von Gründen und ohne weitere Verpflichtung aus Deutschland nach Tschechien einreisen oder durch Tschechien durchreisen."

Das Auswärtige Amt warnt aber vor nicht notwendigen, touristischen Reisen in die Hauptstadt Prag sowie in die Mittelböhmische Region (Středočeský) aufgrund hoher Infektionszahlen.