Corona: Lehrer an Oberschule infiziert - 100 Schüler in Quarantäne

Pandemie 64 Neuinfektionen im Erzgebirgskreis

Ehrenfriedersdorf. 

Ehrenfriedersdorf. Das Coronavirus ist weiterhin auf dem Vormarsch. Die Vorsorgemaßnahmen gelten weiterhin und prägen unseren Alltag. Mund- und Nasenschutz sowie Abstandsregeln sind an vielen Stellen zum Alltag geworden. Auch in Schulen gilt diese Vorsorgemaßnahme. Was ein einziger Infizierter nach sich ziehen kann, merkt man nun an einer Oberschule in Ehrenfriedersdorf.

 

Ein Lehrer infizierte sich mit dem Virus. Das Landratsamt des Erzgebirgskreises ermittelte die Kontaktpersonen und ordnete für 100 Schüler der Oberschule 14-tägige Quarantäne an. Zudem wurden weitreichende Test angeordnet. Auch die Neuinfektionen steigen im Erzgebirgskreis. Nachdem es im Sommer keinerlei Todesfälle gab, zählte man nun das 49 Todesopfer seit Beginn der Pandemie. Seit Freitag gab es 64 Neuinfektionen im Erzgebirgskreis. Insgesamt wurden seit Beginn der Pandemie 900 Menschen positiv auf das Virus getestet worden.