• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Corona-Sonderimpfaktion in Stollberg

Impfen Kommune hat 1.000 Impfdosen zur Verfügung gestellt bekommen

Stollberg. 

Stollberg. Die Stadt Stollberg hat durch den Freistaat Sachsen kurzfristig 1.000 Dosen des COVID-19-Impfstoffes der Fa. Johnson & Johnson zur Verfügung gestellt bekommen. Zugelassen ist dieser Impfstoff ohne Priorisierung für Impfwillige ab 60 Jahren. Der Vorteil: bei diesem Impfstoff ist eine einmalige Impfung ausreichend. Mit der Impfaktion werden Impfwillige aus Stollberg, Niederdorf, Jahnsdorf und Neukirchen angesprochen. Stattfinden wird die Impfung am 19. Mai und am 20. Mai, und zwar in den Räumlichkeiten des Kulturbahnhofes in Bahnhofstraße 2 in Stollberg. Organisiert wird die Impfaktion durch die Stadtverwaltung Stollberg gemeinsam mit dem DRK-Kreisverband Aue-Schwarzenberg. Möglich ist die Impfung ausschließlich nach vorheriger telefonischer Termin-Vereinbarung unter der Rufnummer: 037296/94112 und 037296/94159. Anmelden können sich Impfwillige ab 60 Jahren am 15. Mai in der Zeit von 9 bis 12 Uhr, am 17. Mai in der Zeit von 9 bis 12 Uhr und von 13 bis 15 Uhr sowie am 18. Mai in der Zeit von 9 bis 12 Uhr und von 13 bis 18 Uhr. Mitzubringen sind zur Impfung die Krankenversichertenkarte, der Personalausweis oder Reisepass und möglichst der Impfpass. Zudem sollten im Vorfeld der Aufklärungsbogen, der Anamnesebogen sowie die Einwilligungserklärung zur Schutzimpfung gegen COVID-19 mit Vektor-Impfstoffen ausgefüllt und mitgebracht werden. Die Formulare stehen unter anderem unter: www.stollberg-erzgebirge.de zum Download zur Verfügung. Informationen gibt es auch auf den Internetseiten der Gemeinden Niederdorf, Jahnsdorf und Neukirchen.



Prospekte