Countdown für Grenzgänger

Fernsehpreis Öffentlichkeit kann erstmals teilnehmen

Marienberg/Erzgebirge. Seit heute hat in der Marienberger Baldauf Villa die Jury des Erzgebirgischen Fernsehpreises Grenzgänger wieder die Qual der Wahl. Dazu muss das siebenköpfige Experten-Gremium bis zur Preisverleihung am kommenden Samstag insgesamt fast 15 Stunden Film sichten. Aus den 158 Einsendungen von rund 40 Sendern und freien Autoren gilt es in den Kategorien Werbespot, Kurzbericht, Reportage, Moderation und Werbesendung die jeweils besten zu küren. Außerdem wird noch ein Nachwuchspreis vergeben und auch das Publikum kann zur Abschlussveranstaltung eine Kategorie bewerten. Der Erzgebirgische Fernsehpreis Grenzgänger wird bereits zum siebenten Mal in Marienberg vergeben. Es beteiligten sich Einsender aus ganz Deutschland und auch aus Tschechien. "Es steht aber nicht nur die Preisverleihung im Mittelpunkt, wichtig war uns von Anfang an der Werkstatt-Charakter", sagte Mitinitiator Frank Langer und meinte weiter: "Das bedeutet, dass die Beiträge auch mit den Teilnehmern besprochen werden und der gegenseitige Austausch gepflegt wird". Für die diesjährige Auflage hat sich die Interessengemeinschaft Grenzgänger außerdem vorgenommen die lokale Öffentlichkeit stärker in das Medienereignis einzubinden. Dazu wird es am Freitag um 19 Uhr erstmals einen Medien-Talk geben, zu dem unter anderem Kripo-Live Moderatorin Birgit von Derschau zu Gast sein wird und auch an der Galaveranstaltung können Gäste teilnehmen.

Info und Karten unter 03735/22045.