• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
Chemnitz

Countdown für den 19. Thumer Werfertag läuft

Leichtathletik Über 160 Starter aus 18 Nationen gehen im Erzgebirge auf Weitenjagd

Thum. 

Thum. Der Countdown für den 19. Thumer Werfertag läuft. Wie immer geht's Freitagnachmittag (16 Uhr) los, doch diesmal ist es mit einem Abend noch nicht getan. Da im Zuge des neu ins Leben gerufenen Deutschen Wurf-Cups Wettbewerbe mit allen Wurfgeräten ausgetragen werden, kommt der Samstag dazu. Der zweite Tag hat ab 12 Uhr sogar das Großteil des Programms zu bieten. "An einem Tag wäre das gar nicht zu schaffen", sagt Kugelstoß-Bundestrainer und Mitorganisator Sven Lang vom gastgebenden LV 90 Erzgebirge. Er erwartet mehr als 160 Teilnehmer - da weitere Zusagen vorliegen, nun sogar aus 18 Nationen.

 

Hammerwerfen nach langer Pause wieder im Programm

Und das internationale Flair wird am Freitag gleich zum Auftakt zu spüren sein. Schließlich geht das Hammerwerfen, das erstmals seit vielen Jahren wieder in Thum auf dem Programm steht, mit kubanischer Beteiligung über die Bühne. "Insgesamt sind über 20 WM- und Olympia-Teilnehmer dabei", sagt Lang in Erwartung eines hohen Niveaus. Zu dem dürften aber auch die Jugend- und Junioren-Starter beitragen. Denn auch die wollen sich für Saisonhöhepunkte wie die U-18-Europameisterschaft und die U-20-Weltmeisterschaft empfehlen. Am Freitagabend sind also auch die Nachwuchs-Wettbewerbe mit Speer und Hammer von Bedeutung.

 

Heiße Wettbewerbe erwartet

Echte Highlights verspricht laut Sven Lang der Samstag, wenn es unter anderem im Diskusring (16.45 Uhr) heiß hergeht. Dort bekommt es Christoph Harting, Olympia-Sieger von 2016, unter anderem mit dem WM-Vierten Alin Firfirica aus Rumänien zu tun. Abends sollen dann die Kugelstoß-Wettbewerbe traditionsgemäß den krönenden Abschluss darstellen. Dabei darf man gespannt sein auf das Comeback von David Storl. Besonders motiviert ist vor ihrem Heimspiel zudem Katharina Maisch vom LV 90 Erzgebirge, die in die Fußstapfen von Christina Schwanitz treten will. "Auch wenn die ganz schön groß sind", sagt die 24-Jährige, die aber befreit antreten kann. Schließlich hat sie die Norm für die Weltmeisterschaft gerade geknackt - und damit ihre tolle Form unter Beweis gestellt. aba

 

Zeitplan

Freitag, 16 Uhr: Speerwerfen (U 20 w), 17.15 Uhr: Speerwerfen (U 20 m), 17.45 Uhr: Kugelstoßen (U 23 m), 18.30 Uhr: Hammerwerfen (U 20), 20 Uhr: Hammerwerfen (Männer/Frauen);

Samstag, 12 Uhr: Diskuswerfen (U 20/U 23 w), 13.15 Uhr: Diskuswerfen (U 20/U 23 m), 14.15 Uhr: Kugelstoßen (U 20 w), 15 Uhr: Diskuswerfen (Frauen), 16 Uhr: Kugelstoßen (U 20 m), 16.45 Uhr: Diskuswerfen (Männer), 17.45 Uhr: Speerwerfen (Frauen), 18.30 Uhr: Kugelstoßen (Frauen), 19.30 Uhr: Speerwerfen (Männer), 20.15 Uhr: Kugelstoßen (Männer)

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!