"Da steppt der Bär, da tanzt die Sau"

Fasching Oberoelsnitzer Carnevalverein feiert im Anker

Oelsnitz. 

Oelsnitz. Im Februar ist Faschingszeit und auch in Oelsnitz setzen die Narren wieder ihre Kappen auf und stürzen sich ins bunte Getümmel. Spaß und gute Laune gehören auf jeden Fall dazu. Das ist beim Oberoelsnitzer Carnevalverein (OOCV) nicht anders. Der Verein hat zwei Veranstaltungen im Saal des Vereinshauses "Zum Anker" in Oberoelsnitz. Das Motto in diesem Jahr "Fasching beim OOCV - da steppt der Bär, da tanzt die Sau!" Wie man darauf gekommen ist. Präsident Oliver Otto schmunzelt: "Bei uns steppt immer der Bär in der Faschingszeit." Beide Veranstaltungen, sowohl die jetzt am Samstag als auch am 22. Februar, sind ausverkauft. Der Verein, der 80 Mitglieder zählt und letztes Jahr das 40-jährige Bestehen gefeiert hat, hat in den vielen Jahren einige Highlights erlebt.

Familiärer Flair und Höhepunkte

"Höhepunkte gibt es beim Karneval immer." Die wird es auch im Programm jetzt wieder geben, doch an der Stelle will Oliver Otto nicht zu viel verraten: "Das Publikum soll sich überraschen lassen." Was man beim Oberoelsnitzer Carnevalverein schätzt, ist das familiäre Flair. Das sei ein großer Vorteil, sagt Otto. "Durch die geringe Anzahl an Sitzplätzen, die wir zur Verfügung haben, ist es der eher familiäre Kreis. Der große Vorteil, den wir haben, ist das eigene Vereinshaus. Somit sind wir auf niemanden angewiesen."

Durch viele Umbaumaßnahmen habe man das Haus so herrichten können, dass es wieder ein Gebäude ist, das mit Leben gefüllt ist. Mittlerweile steht das altehrwürdige Haus seit 300 Jahren. Eine lange Zeit. Die ansässigen Vereine sind froh, das Vereinshaus zur Verfügung zu haben.