• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Damit die Altstadt attraktiver wird

Wirtschaft Ein Bummel in der Innenstadt ist mehr als nur einkaufen

Annaberg-B. 

Das Angebot in der Annaberger Altstadt ist groß und mehr als 120 Fachgeschäfte, Dienstleister, Gaststätten und Cafés laden in die Innenstadt zum Bummeln, Kaufen und Verweilen ein. Auch ein breites kulturelles Angebot und vielfältige Veranstaltungen sowie Museen, St. Annenkirche, Manufaktur der Träume, Kino oder Bibliothek sorgen in der Altstadt für beste Unterhaltung. Da lohnt es sich für die Kunden, die regelmäßigen Öffnungszeiten einiger Innenstadtgeschäfte an Samstagen bis 16 Uhr gleich mehrfach zu nutzen. Um das Einkaufen in der Altstadt noch attraktiver zu machen, werden zusätzlich jeweils am ersten Samstag des Monats noch mehr Geschäfte bis 16 Uhr geöffnet sein. So auch am 1. August. Dann warten die Geschäfte mit speziellen Angeboten zum Thema "Alles für Schule und Schulanfang" auf. Den individuellen Einkaufsbummel könnten Besucher auch gleich mit einer Stippvisite bei den Annaberger Steinmetztagen verbinden. Denn Einkaufskultur und Handwerkskunst passen bekanntlich bestens zusammen. Noch mehr Kunst gibt es mit einer exklusiven Schaufensterausstellung in der Annaberger Altstadt, gemeinsam initiiert vom Werbering Annaberg und dem "Förderverein Carlfriedrich Claus - Lebens-und Arbeitsort in Annaberg-
Buchholz";, zu bestaunen. Bis zum 6. August sind in 16 innerstädtischen Schaufenstern an der Buchholzer Straße, der Wolkensteiner Straße sowie am Markt ausgewählte Grafiken von Carlfriedrich Claus zu sehen. Zusätzlich schenken teilnehmende Geschäfte ihren Kunden eine kostenlose Eintrittskarte für den Studienraum Carlfriedrich Claus.



Prospekte