Dampflok braucht "Kohle"

VEREINE IM BLICK VSE-Museumszug muss zur Hauptuntersuchung

dampflok-braucht-kohle
Nach 2009 ist eine weitere Hauptuntersuchung fällig. Foto: Leischel

Schwarzenberg. Im Dezember ging die Dampflok 50 3616-5 zum letzten Mal im alten Jahr mit dem VSE-Museumszug auf die Reise. Nach der Bergparade machte sich der VSE-Museumszug erneut auf die Reise in das obere Erzgebirge. Besonders die abendliche Lichterfahrt hinterlässt in jedem Jahr einen wundervollen Eindruck vom festlich erleuchteten Weihnachtsland. Die Ausblicke aus dem Wagenfenster gleichen einem Blick auf die bekannten Weihnachtsberge.

Nach der Fahrt legt die vereinseigene Dampflok 50 3616-5 erst einmal eine Winterpause ein. Für die Vereinsmitglieder laufen allerdings schon die Vorbereitungen für 2017 auf Hochtouren. Am Osterwochenende soll die Dampflok dann erneut zum Einsatz gelangen, dann allerdings vorläufig zum letzten Mal.

Die Fristen der Lok laufen ab, für eine Wiederinbetriebnahme ist die sogenannte Hauptuntersuchung in einer Fachwerkstatt erforderlich. Dazu laufen zwar schon seit einigen Monaten die Vorbereitungen und eine Spendenaktion wurde initiiert. Viele Freunde und Unterstützer der Lok haben schon kräftig gesammelt. Jüngst konnten sich die Vereinsmitglieder über eine Unterstützung der Erzgebirgssparkasse freuen.

Bis die Lok in die Werkstatt gebracht werden kann, sind jedoch noch große Anstrengungen notwendig. Leider konnte bis dato noch keine Fördermöglichkeit erschlossen werden und so muss eine Gesamtfinanzierung des Projektes, immerhin in sechsstelliger Höhe (rund eine halbe Million Euro), ausschließlich aus Vereinsmitteln bestritten werden. Dazu sind weiterhin Spenden willkommen.