• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Das Erzgebirgswort des Jahres wird verkündet

Wettbewerb Festliche Bekanntgabe steigt im Volkshaus Thum

Erzgebirge. 

Erzgebirge. Die Suche nach dem Erzgebirgischen Mundartwort des Jahres 2019 ist abgeschlossen und die Aktion von Erzgebirgsverein und Freien Presse war ein voller Erfolg. Carmen Krüger ist Kulturwartin des Erzgebirgsvereines und sie freut sich: "Wir haben diesmal das Erzgebirgische Wort des Jahres unter das Thema 'Handwerk' gesetzt. Dieses Motto ist so vielseitig, interessant und natürlich auch humorvoll. Deshalb lautete es ja auch: 'Unner Arzgebirg - wo Handwerk nicht auf den Mund gefallen ist'. Zu dem Thema sind über 200 Einsendungen eingegangen und das in einer schönen Mischung. Aus den Zusendungen hat eine Jury aus Mundartautoren, Sprachwissenschaftlern, Journalisten und Künstlern die 10 beliebtesten Wörter ausgesucht. Per Abstimmung konnten alle Interessierten ihre Stimme einem der Favoriten geben.

Ob astreichen (malern), Borzeldreher (Drechsler), Zudelschneider (Frisör) oder eines der weiteren ausgewählten Mundartwörter, man darf auf alle Fälle auf das Siegerwort gespannt sein. Die festliche Bekanntgabe des Erzgebirgischen Mundartwortes des Jahres 2019 erfolgt am nächsten Sonntag, dem 10. November um 14.30 Uhr im Volkshaus Thum. Freuen darf man sich an diesem garantiert lustigen Nachmittag auch auf ein buntes musikalisches Rahmenprogramm mit junger Moderation. Ebenfalls wird es zu dieser Veranstaltung die zweite Auflage des Erzgebirgs-Memos geben, welches der Erzgebirgsverein für Kinder herausgegeben hat. Der Erfolg der ersten Auflage jedenfalls war riesig und schnell sein lohnt sich. Wer also Lust hat, die Verkündung des Siegerfavoriten mitzuerleben, der ist im Thumer Volkshaus herzlich willkommen. Vorbestellung unter 037297/769280.



Prospekte