Das große Finale im Enduro Jugend Cup

motorsport Nachwuchsfahrer aus Hilmersdorf vorn dabei

Region. 

Region. In Hilmersdorf bog vergangenen Samstag die Saison des ADAC Sachsen Enduro Jugend Cup mit dem Finale auf die Zielgerade ein. Insgesamt starteten 60 Mädels und Jungs auf einer optimal präparierten Strecke des Offroad Club Hilmersdorf im ADAC. Zu bewältigen war neben einer Etappe auch eine Sonderprüfung pro Runde.

Zwei Punkte fehlen zum Cup-Sieg

In der Klasse Jugend 125 holte sich Jeremy Nimmrich Saisonsieg Nummer 2. Doch in der Gesamtwertung fehlten dem Gelenauer, der für den Offroad Club Hilmersdorf startet, 2 Punkte auf den neuen Cupsieger Luca Wiesinger aus Rohr. Nichtsdestotrotz kann der Nachwuchsfahrer mit zwei Siegen, zwei dritten Plätzen und einem zweiten Platz mit der Saison zufrieden sein. Denn die Sachsenmeisterschaft gewann Jeremy Nimmrich vor Vereinskollege Niclas-Leon Kallmeyer aus Großrückerswalde, der in der Cupwertung mit Platz 3 im Finallauf Gesamtdritter wurde.

Gastgebender Verein sichert sich Siege

In der Klasse Jugend 85 A holte sich der Zwönitzer Kenny Riedel, der ebenfalls für den Offroad Club Hilmersdorf startet, mit Platz 3 im Finale auch Platz 3 in der Gesamtwertung sowie den Vizetitel in der Sachsenmeisterschaft.

Bei den Einsteigern in der Klasse Jugend 85 B verfehlte der Markersbacher Elias Singer den 3. Gesamtplatz in der Cupwertung nur um 4 Punkte. Der aktive Nachwuchsboxer, der nun auch im Endurosport Fuß gefasst hat und für den MC Zwönitz bereits in den letzten Jahren erfolgreich Motocross fuhr, kletterte im Finale mit Platz 3 erneut aufs Podest. Auf Platz 2 in der Cupwertung wie im Finallauf landete Sky Dombrowski vom Offroad Club Hilmersdorf. Der Marienberger wurde zudem Sachsenmeister. Das gute Abschneiden des gastgebenden Vereins rundete Lenny Reimer (Klasse Schüler 65) mit Platz 4 ab. In der Cupwertung reichte es mit Platz 6 jedoch nicht für einen Sprung aufs Podest, dafür aber in der Sachsenmeisterschaft. Hier wurde der Vorjahresmeister bei den 50ern Vizemeister.