Das Klein-Erzgebirge bekommt einen Balkon

Umbau Oederan verschönert seinen Miniaturpark

das-klein-erzgebirge-bekommt-einen-balkon
Stephan Drichelt zeigt, wo die Treppe auf den Balkon im Miniaturpark führen wird. Foto: Ulli Schubert

Oederan. Wer in das Klein-Erzgebirge kommt, sieht zuerst die Miniaturen aus China - und davor die Kirche Eppendorf und ein Hinweisschild. "Splendid China war eine schöne Sonderausstellung, aber wir wollen hier demnächst etwas Neues schaffen", sagt Geschäftsführer Stephan Drichelt.

Der Alte Böhmische Steig soll Splendid China ablösen

Entstehen soll der Alte Böhmische Steig, der sich von Erlbach übers ganze Erzgebirge bis hin nach Zinnwald zog. Eine Aufgabe, die noch in diesem Jahr begonnen werden soll, aber sicher nicht in einem Jahr realisierbar ist.

Ein Balkon über dem Brauhausfest

Bis Ende August aber soll ein anderes Bauwerk stehen, der begehbare Balkon gegenüber dem Imbiss. "Man kann von dort oben einen ganz neuen Blick über den Miniaturpark gewinnen", so Drichelt. Und Kaffee und Kuchen oder ein Bierchen genießen, während drunten das Freiberger Brauhausfest gefeiert wird - en miniature versteht sich. Auch ein Niedrigklettergarten für die jüngsten Besucher steht noch im Plan der Klein-Erzgebirger.

Traditionelle Nacht am 19. August

Der Geschäftsführer zeigt sich zufrieden mit der bisherigen Besucherresonanz und hofft auf viele weitere Gäste, beispielsweise bei der traditionellen Nacht im Klein-Erzgebirge, die am 19. August stattfindet und typisch erzgebirgisch und flippig werden soll.



Bewerten Sie diesen Artikel:1 Bewertung abgegeben