Das "Knirpsenhaus" fördert Sprachkompetenz

Bildung Bundesprogramm "Sprache fördern" gestartet

das-knirpsenhaus-foerdert-sprachkompetenz
Foto: kali9/Getty Images

Marienberg. Die Kita "Knirpsenhaus" beteiligte sich am Landesprojekt "Sprache fördern" und an der Bundesinitiative "Schwerpunkt-Kitas Sprache und Integration". "Bei der Bewerbung für das Landesprojekt war uns klar, dass wir die alltagsintegrierte Sprachförderung als konzeptionellen Schwerpunkt sehen. In den vier Jahren hatten wir uns das Ziel gestellt, eine sprachfördernde Einrichtung zu werden", sagte Gabriele Anders.

Engagement, gute Ideen und Herz

Nun nimmt die Kita bis 2020 am Bundesprogramm "Sprach-Kitas" teil. Dabei wird sie von zwei zusätzlichen Fachkräften im Bereich sprachliche Bildung unterstützt. Jana Schaub und Petra Pohlers haben sich zum Sprachkompetenztrainer qualifiziert. Für die Leiterin steht fest: "Nun sind wir eine Sprach-Kita und bemühen uns, dies mit Leben zu erfüllen. Dazu benötige ich ein Team, das mit Engagement, guten Ideen und mit Herz dahinter steht. Ich bin stolz, denn so ein tolles Team habe ich."