• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Das Wichtigste ist Freude am Singen

Kirmes Eleonora Briem präsentiert ihre eigene Bühnenshow

Zwönitz. 

Zwönitz. Am 21. Oktober um 17 Uhr wird sich Sängerin Eleonora Briem mit einer einstündigen Bühnenshow zur Zwönitzer Kirmes auf dem Markt wird die 21-Jährige von Schlager über Disco-Fox bis hin zu Rock´n Roll präsentieren. Den Background umrahmen die Karo-Dancers aus Bad Schlema.

Für Eleonora Briem sind die "liebevolle Strenge" ihres Lehrers und Mentors, Ivan Marinov und die Ergebnisse der Bemühungen sich ständig zu verbessern Ansporn. Besondere musikalische Vorlieben hat die junge Frau, die als Fünfjährige mit ihren Eltern von Kasachstan nach Deutschland kam, nicht. Ob Schlager, Klassik, Musical oder eigene Texte, die Nachwuchssängerin kann sich eine Entwicklung in jede Richtung vorstellen.

Talent unter Beweis gestellt

"Wichtig ist mir, dass ich bei vielen Auftritten unter Beweis stellen kann, dass die Freude am Singen das Wichtigste für mich ist und ich vom Publikum eine Resonanz spüre, dass meine Stimme, meine Auftritte wie zuletzt in Annaberg und Chemnitz die Herzen der Zuhörer erobert", sagte Eleonora Briem. Bei der Eröffnungsfeier des internationalen Märchen-Filmfestival "Fabulix" in Annaberg-Buchholz im August stand sie im Rampenlicht. Im Juni überzeugte sie beim Vorsingen die Jury von ihrem Können. Mit "Dir gehört mein Herz", "Kann es wirklich Liebe sein" und "Die Schöne und das Biest" sang Eleonora Briem drei Songs aus bekannten Disney-Klassikern.



Prospekte