Dem Lampenfieber zum Trotz

Projekt Schüler gestalten Balladen-Abend

dem-lampenfieber-zum-trotz
Die Theater-AG des Herder-Gymnasiums hat einen Balladen-Abend gestaltet: Alina Lange, Marie Lüdcke, Chantal Strüger, Beyuncè Moye und Ronja Klötzer (hinten v.li.) sowie Cora Schneider, Louise Schmitz, Lena Heber und Sophie Voit (vorn v.li.). Foto: R. Wendland

Schneeberg. Der Erlkönig, der Zauberlehrling oder auch der Handschuh: wer kennt sie nicht, die Klassiker? Eine achtköpfige Gruppe aus der Theater-AG des Herder-Gymnasiums Schneeberg hat sich jetzt im Kulturzentrum "Goldne Sonne" in Schneeberg die große Bühne gewagt.

Was die jungen Leuten gestaltet haben, war ein Balladen-Abend. Für den großen Moment geprobt haben die Schülerinnen, die alle aus den Klassenstufen 5 bis 7 kommen, seit Beginn des Schuljahres. Zur Premiere kamen Schüler des Gymnasiums, die zuhören durften, der zweite Auftritt war öffentlich. Die jungen Leute mussten gestehen, dass der erste Auftritt mit etwas Lampenfieber verbunden war, aber das habe sich dann gelegt, als man abends vor Erwachsenen stand und das Programm noch einmal zum Besten gab.

Stolze Lehrerin

Heike Dieckmann leitet die Theater-AG und hat den Balladen-Abend zusammen mit den Schülerinnen vorbereitet. Sie sagt: "Wir haben uns verschiedene Balladen aus unterschiedlichen Jahren ausgesucht und haben sie etwas aufgehübscht." Das Ergebnis konnte sich sehen lassen und darauf ist Heike Dieckmann schon stolz. Die jungen Leute haben die Verse nicht einfach nur vorgetragen, sondern sie ein stückweit mit Leben erfüllt und ihren Charakter verliehen. In der Theater-AG gibt es eine zweite Gruppe mit Schülern der älteren Jahrgänge. Wie Dieckmann verraten hat, wolle man mit diesen jungen Leuten ein Bühnenstück einstudieren und zur Aufführung bringen.