Dem Wohlbefinden helfen und das Immunsystem stärken

Prävention Gemütliches Relaxen in der Salzgrotte

Annaberg-B. 

Annaberg-B./OT Geyersdorf. Draußen wird es immer ungemütlicher und der November sowie die kalten Wintertage sind in Sicht. Was gibt es da Besseres, als in wohliger Wärme zu relaxen und noch dazu gesunde Luft einzuatmen. Hierzu lädt die Annaberger Salzgrotte in Geyersdorf mit ihrem gesunden Klima direkt vor der Haustür ein. Augen schließen, Musik hören und einen Meereskurzurlaub genießen, dass ist besonders in Corona-Zeiten völlig ungefährlich und mit wenig Aufwand zu meistern. Ob Jung oder Alt, ob Babys oder Senioren, alle finden diese Art der Erholung perfekt. Denn die Vielfalt der Heilwirkung des Meersalzes ist breit gefächert. Inhaberin Heike Schuffenhauer kennt sich damit aus und weiß um die Wirkung des Salzes: "Salz ist ein Symbol der Unzerstörbarkeit, es verdirbt nicht und es schützt vor dem Verderben. Diese Eigenschaften sind schon seit Jahrhunderten bekannt. Das Natursalz enthält alle Mikroelemente, die für das einzigartige Meeresklima charakteristisch sind. Schon lange weiß man außerdem, dass die Luft ohne negative Ionen eine Ursache schlechten Wohlbefindens und eines schwachen Immunsystems ist. Die an negativen Ionen reiche Luft mindert Asthma und Allergien. Daher ist die Inhalation mit der trockenen und salzigen Luft eine gute Methode für die Verbesserung von Gesundheit und des Wohlbefindens", betont die Chefin. Eine Sitzung dauert 45 Minuten. Die Temperatur in der Salzgrotte beträgt ständig 20 bis 22 Grad Celsius. Das heißt, die Besucher können normale Straßen- oder Freizeitkleidung tragen.