Der erste Schritt ist getan

Premiere Marktplatz für Unternehmen und Gemeinnützige gestartet

Locker ins Gespräch kommen, Kontakte knüpfen und vorhandene Ressourcen nutzen: beim ersten Marktplatz der Region Silberberg für Unternehmen und Gemeinnützige hat man untereinander erste Vereinbarungen getroffen. Das Grundanliegen der Veranstaltung formuliert Schirmherr Peter Stimpel, Geschäftsführer der Wohnungsbaugesellschaft Schneeberg, so: "Wir versuchen mit diesem Marktplatz Unternehmen, Vereine und gemeinnützige Einrichtungen zusammenzubringen. Es geht nicht darum Spenden zu sammeln, sondern darum, die verschiedenen Potenziale auszutauschen. Davon gibt es eine ganze Menge. Wenn man die Kommunikation anschiebt, ist die gegenseitige Unterstützung durchaus möglich." Ein Parade-Beispiel dafür sei die Tafel. Was Stimpel freut, ist, dass es gleich beim ersten Marktplatz eine so rege Beteiligung gab. "Es wurden insgesamt gesehen einige anregend Gespräche geführt. Wir hoffen, dass die Idee weiter transportiert wird und noch mehr Leute die Plattform nutzen", so der Schirmherr. Katja Mehlhorn, Streetworkerin aus Schneeberg, hält den Daumen hoch: "Es war von vorn herein klar, dass es eine gute Veranstaltung wird, weil, wenn man offen ist, sich präsentiert und mit anderen ins Gespräch kommt, ergibt sich das eine oder andere. Ich finde es eine tolle Initiative." Die Projektleitung des Ganzen hat der Verein "Help" übernommen. Vereinschef Peter Glienke zieht sein erstes Fazit: "Der Anfang ist gemacht. Darauf wollen wir aufbauen. Was wir verbessern müssen, ist die Ansprache der Unternehmen." Auch wenn zur Premiere "nur" acht Vertreter von Unternehmungen dabei waren, sei man für die Zukunft optimistisch.