Der FCE im Test: 22 Tore und ein Handbruch

Fußball FC Erzgebirge Aue gewinnt 22:0 in Geyer

Geyer. 

Seine erste Trainingswoche hat der FC Erzgebirge Aue gestern in Geyer beendet. Das dritte Testspiel gewannen die Veilchen mit 22:0. Allerdings gab es eine bittere Nachricht: Clemens Fandrich musste in der 15. Minute ausgewechselt werden. Er brach sich die Hand und wird eine Zwangspause einlegen müssen. In der 1. Halbzeit erzielten Pascal Testroet und Philipp Zulechner drei Tore, Hikmet Ciftci zwei, Robert Herrmann und Probespieler Eroll Zejnullahu trafen einmal. Probespieler Jannik Mause war mit fünf Treffern erfolgreichster Torschütze nach dem Seitenwechsel. Florian Krüger (3), Calogero Rizzuto (2), Erik Majetschak und Njegos Kupusovic trafen zum 22:0 Endstand.

Nach dem Abpfiff wurden die Fußballprofis von den Fans umringt. Autogramme wurden geschrieben, Fotos gemacht. In der Halbzeitpause erlebte das Stadion in Geyer zudem einen Flashmob. Zumba-Trainerin Kornelia Walther animierte viele sportliche Mädchen und Frauen zu einer ordentlichen Einheit auf dem Rasen.