Der Frühling zieht ein

Wetter Eibenstock stellt sich auf Sommerbetrieb um

Sonnenaufgang auf dem Fichtelberg. Foto: Andre März

Fichtelberg/Eibenstock. Am Donnerstag gab es im Erzgebirge den ersten richtigen Frühlingstag. Mit Temperaturen von 10 bis 15 Grad konnte man die Jacke getrost zu Hause lassen. So manch einer stellte sich extra den Wecker um den grandiosen Sonnenaufgang über Tschechien nicht zu verpassen. Axel Ulbricht (48) war wegen eines Seminares nach Oberwiesenthal gereist. Er sagt: "Die grandiose Aussicht und der wunderschöne Sonnenaufgang, einfach nur perfekt!"

Doch in den nächsten Tagen soll das Wetter im Erzgebirge nicht mehr allzu rosig werden. Das Wochenende könnte, behält die Prognose Recht, buchstäblich ins Wasser fallen. Eine Kaltfront wird die Region am Freitagnachmittag überqueren. Dazu kann es im oberen Erzgebirge sogar noch einmal Neuschnee geben.

Dennoch, die Wintersaison neigt sich dem Ende. In Eibenstock etwa ist die Saison bereits beendet. Hier wird bereits auf Sommerbetrieb umgestellt. Doch die Autofahrer sollten den milden Temperaturen nicht unbedingt trauen. Schnee bis auf Lagen von 500 Metern ist noch möglich. Autofahrer sollten Ihre Winterreifen deshalb noch mindestens bis Mitte April verwenden.