Der Januar lockt zur Schau

Kultur Glanz der Weihnacht wird nochmals aufpoliert

Am kommenden Samstag um 10 Uhr lädt das Annaberger Haus des Gastes "Erzhammer" zur Eröffnung der traditionellen Januarschau ein. Bis zum 31. Januar gibt es dann ungewöhnliche Exponate zu bestaunen, hinter denen so manch eine Geschichte steckt. Möglich wird die außergewöhnliche Schau durch zahlreiche Privatsammler, Vereine und Museen, die allesamt ihre Schätze ausgepackt haben. Stadtsprecher Matthias Förster informiert: "Diesmal erwartet die Gäste ein echtes Glanzlicht, denn vielfältige Krippen, Weihnachtsberge und andere Ausstellungsstücke machen die schönste Zeit des Jahres im Erzgebirge in wunderbarer Weise noch einmal erlebbar. Gezeigt wird die ganze Vielfalt szenischer Darstellungen in weihnachtlichen Dioramen, Krippen, Heimatbergen und Abbildungen. Beispielhaft sehen und erleben die Besucher das breite Volkskunstschaffen des Erzgebirges." Doch der Erzhammer hat weitaus mehr in petto. So können Alt und Jung im Kreativbereich aus insgesamt 36 verschiedenen Angeboten für eine sinnvolle, kreative Freizeitgestaltung wöchentlich aus dem Erzhammer-Programm wählen. Dazu gehören unter anderem im Bereich Bildende Kunst Aquarellmalerei für Erwachsene, Malen und Zeichnen sowie Experimentelle Kunst für alle Altersgruppen. Doch ebenso werden Tanz, Schnitzen, Klöppeln und neuerdings auch Keramik angeboten.