Der Kampf gegen die Droge Crystal Meth

Gesundheit 700.000 Euro für zielgruppenspezifische Maßnahmen

Erzgebirge. 

Erzgebirge. Im Bereich der Suchtprävention des Bundesgesundheitsministeriums spielt die Bekämpfung der Droge Chrystal Meth eine herausragende Rolle. "Ich finde es gut, dass hier der Schwerpunkt gesetzt wurde", sagte CDU-Bundestagsabgeordneter Alexander Krauß, der dem Gesundheitsausschuss angehört.

Für zielgruppenspezifische Maßnahmen stünden dafür 700.000 Euro bereit. Über die schädlichen Wirkungen von Drogen müsse auch mehr informiert werden. Drogenabhängigen müsse ein gutes Behandlungsangebot unterbreitet werden, so der Gesundheitspolitiker. Allerdings sei es auch wichtig, mit harter Hand gegen den Drogenhandel vorzugehen, sagte Krauß. Der Bundeshaushalt für das laufende Jahr war kürzlich verabschiedet worden.