Der Neuzugang lebt mit dem Patenkind von Steffen Lukas

Tiergarten Auer "Zoo der Minis" hat neuerdings Degus und einen Mini-Esel

der-neuzugang-lebt-mit-dem-patenkind-von-steffen-lukas
Mini-Pony "Jacky" (vorn) und Mini-Esel "Sonne" werden von Zootierpfleger Peter Höhmke über die neue Futterrinne mit Heu versorgt. Foto: Ralf Wendland

Aue. Im Auer "Zoo der Minis" ist immer etwas los - kein Tag ist wie der andere. Die Bewohner des Zoos sollen sich wohlfühlen, und dafür sorgt das Team vor Ort. Zuletzt gab es eine bauliche Maßnahme - das Pony-Gehege ist aufgehübscht worden. Neben einer betonierten Futterrinne, die es vorher nicht gab, wurde auch der Zaun neu gebaut. Die Wasserstelle wurde zentralisiert, sodass sie sowohl für das Gehege der Ponys als auch für das Gehege der Esel genutzt werden kann.

"Gewöhnliche Degus" sind gar nicht so gewöhnlich

Für Besucher ist ein Besuch im Auer "Zoo der Minis" wie eine Entdeckungsreise. Es gibt immer wieder einmal Neuzugänge, die in Aue ein Zuhause finden. Ein Beispiel sind die "Gewöhnlichen Degus", die seit Kurzem im Zoo leben. Der Name ist das Eine: die Neuen sind aber alles andere als gewöhnlich. Diese Tiere gelten als die kleinste Art der Gattung der Strauchratten, die ursprünglich aus Chile stammen.

Die Tiere sind tagaktiv und so können Besucher die interessanten Verhaltensweisen beobachten. Alma, Marta und Peso, so heißen die Drei, sind aus dem Tierpark Bad Liebenstein nach Aue umgezogen.

Miniaturesel namens Sophy

Einen weiteren Neuzugang gab es bereits im Februar. Es ist ein seltener amerikanischer Miniaturesel. Sophy, so heißt die junge Eseldame, die zweieinhalb Jahre alt ist. Sie kommt von einem Züchter aus Velten, der echte "Amerikaner" eingeflogen hat.

Sophy lebt jetzt zusammen mit der fast achtjährigen Amy, die seit Mai 2010 mit Steffen Lukas von Radio PSR einen bekannten Patenonkel hat. Amy und Sophy kommen nach anfänglichem Misstrauen mittlerweile sehr gut miteinander aus. Eigentlich sind diese Mini-Esel in Amerika, Sardinien und Sizilien beheimatet. Die Lebenserwartung dieser Tiere liegt bei 25 bis 40 Jahren.

Die Besonderheit: Die Esel dürfen maximal 91 Zentimeter groß sein, sonst sind es Zwergesel. Beide Auerinnen erfüllen diese Norm: Sophy ist nur 76 Zentimeter groß und Amy 89 Zentimeter. Typisch sind die kurze Mähne, der große Kopf und die großen Ohren.

Neugierige, die sich im Auer "Zoo der Minis" umschauen möchten, haben täglich Gelegenheit dazu. Geöffnet ist der Zoo immer ab 9 Uhr.