• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Der Pilgermarathon

Start InteressenkreisJakobsweg Silberberg nimmt 42 Kilometer in Angriff

Den Jakobustag nehmen die Pilgerführer Gerd Lauckner und Erhard Kühnel aus Bad Schlema zum Anlass, den 2. Pilgermarathon auf dem Jakobsweg Silberberg zu starten - auf dem Weg, den sie selbst initiiert haben. Hinter dem Marathon steht der Interessenkreis Jakobsweg Silberberg. Der Startschuss fällt am Samstag. Treffpunkt ist 7 Uhr an der St.-Jakobi-Kirche in Stollberg. Von dort aus führt die Tour über eine Streckenlänge von 42 Kilometern bis nach Kirchberg. Gerd Lauckner und Erhard Kühnel begleiten die Pilger auf ihrer Reise. Was die Strecke angeht, so führt diese über den Heiligen Wald, den Streitwald zum "Guten Brunnen" in Zwönitz. "An der St. Anna Kapelle in Zwönitz will uns Bürgermeister Wolfgang Triebert empfangen", erklärt Kühnel. Das Stadtoberhaupt habe Interesse bekundet, das Zwönitz an den Jakobsweg angeschlossen wird. Von dieser Bergstadt geht es in die nächste und zwar nach Lößnitz und weiter nach Bad Schlema. Wanderer, die nur einen Halbmarathon bestreiten wollen, können die Tour dort beenden. In Aue-Alberoda ist eine Rast vorgesehen. Gestärkt nimmt man dann den zweiten Abschnitt in Angriff. Der führt in die Bergstadt Schneeberg, weiter über den Hartmannsdorfer Forst bis nach Kirchberg. Die Ankunft an der St. Margarethen Kirche ist 19 Uhr geplant. Der Rücktransport wird organisiert. Anmeldungen sind per Telefon: 03772-21061 oder E-Mail: jakobsweg-silberberg@web.de möglich.



Prospekte