Der Rohbau des Seniorenhauses steht

Richtfest Unterkunft in Drebach soll noch dieses Jahr fertig werden

der-rohbau-des-seniorenhauses-steht
Der Objektverantwortliche Jürgen Oehme (links) hatte beim Richtfest die Ehre, den letzten Nagel einzuschlagen. Foto: Andreas Bauer

Drebach. Noch in diesem Jahr soll das neue Seniorenhaus Rittergut Drebach eröffnet werden. Dass der DRK-Kreisverband Mittleres Erzgebirge bei der Realisierung des insgesamt vier Millionen Euro teuren Bauprojekts voll im Zeitplan liegt, wurde Ende vergangener Woche deutlich. Denn da wurde auf dem historischen Gelände, auf dem nun moderne Gebäude entstehen, Richtfest gefeiert.

"Unser Ziel ist, dass noch vor dem Advent die ersten Bewohner einziehen", verkündete der Aufsichtsratsvorsitzende Albrecht Kohlsdorf bei der feierlichen Zeremonie. Gleichzeitig betonte er, dass neben dem zeitlichen wohl auch der finanzielle Rahmen eingehalten werde.

Kalkulierte Kosten gehen auf

Eine Überschreitung der kalkulierten Kosten sei nicht zu erwarten, nun da das Projekt allmählich in die letzte große Phase geht. Nach der Planung und dem Rohbau steht in Kürze der Innenausbau sowie die Fassadengestaltung an, was Kohlsdorf nicht davon abhalten konnte, noch einmal auf die lange Vorgeschichte einzugehen.

So sei 2013 ursprünglich die Idee an ihn herangetragen worden, die alte Schule von Scharfenstein zur Seniorenbetreuung zu nutzen. Weil sich dieses Objekt aber als ungeeignet erwies, begab sich Kohlsdorf zusammen mit Bürgermeister Jens Haustein und DRK-Geschäftsführer Mario Richter (Soziale Dienste Mittleres Erzgebirge gGmbH) auf eine Fahrt durch die anderen Ortsteile von Drebach.

Der Rohbau steht

Fündig wurde das Trio am Rittergut. Der ersten Baubesprechung sollten bis heute 46 weitere folgen. Inzwischen sind das alte Wohnhaus und die Garagen dem Rohbau gewichen, der helfen soll, Menschen in der Region zu halten.

Sowohl der anwesende Bundestagsabgeordnete Günter Baumann als auch Landrat Frank Vogel betonten, dass die Betreuung von Senioren und die damit verbundene Entlastung der jüngeren Generation eine wichtige Rolle für die Lebensqualität im Erzgebirge spielen.