Der Startschuss für die Arbeiten an der Fichtelbergschanze ist gefallen

Baumaßnahme Hier entsteht ein 125 Meter langer Rettungstunnel

Fichtelberg. 

Seit Anfang der Woche arbeiten Ramazan Bardakci (Vorarbeiter) und Yusuf Kubafoglu am rund 125 Meter langen Rettungstunnel zur Fichtelbergschanze. Die beiden Arbeiter der Dinslakener Firma Hamco schrauben 4 mm dicke, verzinkte Stahlplatten mit einer Pulverbeschichtung versehen zusammen. Diese Stahlplatten wurden mit vier Lkw-Ladungen mit je 25 Tonnen angeliefert. Insgesamt wird der Tunnel wie eine Art Puzzle mit 14.800 Schrauben zusammengefügt. Die Arbeiten hierzu sollen voraussichtlich bereits kommenden Dienstag abgeschlossen sein.