• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Erzgebirge

Der Winter gibt nicht auf: Schnee bis in tiefe Lagen Sachsens

Wetter Vor einem Jahr fast Sommerhitze - dieses Jahr russische Kälte

Region/Annaberg-Buchholz. 

Region/Annaberg-Buchholz. Der Winter gibt nicht auf. Nachdem es im April 2020 schon fast sommerlich gewesen ist, herrscht dieses Jahr das komplette Gegenteil. Nichts mit Sonne und Wärme - seit Tagen hat der Winter das Zepter fest in der Hand. Auch in der Nacht zum Freitag schaute der Winter schon wieder in der Region vorbei.

Dünne Schneedecke oberhalb von 400 Metern

In Sachsen schneite es gegen Mitternacht bis in tiefere Lagen. Oberhalb 400 Metern bildete sich eine dünne Schneedecke. Ein sogenannter Kaltlufttropfen beschert ganz Europa eisiges Frühlingswetter. Das "Kaltlufteis" zog von Polen nach Deutschland herein. Generell sind die Wettergegensätze enorm. Moskau schwitzt die Tage bei 20 Grad Celcius, in Rom herrschen aktuell nur sieben Grad. So "ungerecht" sieht die Wetterwelt derzeit in Europa aus.



Prospekte