• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Derbysieg für Aue ist Balsam für die geschundene Seele

Fußball FC Erzgebirge Aue holt gegen Dresden einen Dreier

Dresden. 

Dresden. Mit einem Sieg gegen Dynamo Dresden hat sich der FC Erzgebirge Aue aus der 2. Fußball-Bundesliga verabschiedet. Das Team von Cheftrainer und Sportdirektor Pavel Dotchev gelang im Prestige-Duell ein 1:0-Sieg. Bereits in der Anfangsphase hatte Dimitrij Nazarov die Chance sein Team in Führung zu bringen. In der 4. Minute zog er aus 18 Metern ab. Der Ball aber krachte an die Latte. Dynamo sammelte Torschüsse, doch die Bälle landeten am Gebälk. Ohne Zählbares auf beiden Seiten ging es in die Pause. Den spielentscheidenden Treffer schoss Nicolas Kühn in der 53. Minute. Er brachte den Ball nach einer Flanke von rechts im Kasten unter. Die Gastgeber wirkten nach dem Treffer verunsichert. Die Offensive funktioniert kaum noch und so gehen die Erzgebirger völlig zurecht mit einem Dreier vom Platz. Für Aue ist dieser Sieg im Sachsenderby Balsam. Für Dynamo Dresden eine Katastrophe.

 

Dynamo nun 17 Siege ohne Sieg

Damit bleiben die Schwarz-gelben 17 Spiele und damit die gesamte Rückrunde ohne Sieg. Während der FC Erzgebirge Aue bereits als Absteiger feststand, kann sich der sächsische Liga-Konkurrent noch über die Relegation retten. Das Spiel in der Landeshauptstadt erlebten insgesamt 29.382 Zuschauer. Darunter waren 1270 Anhänger der Lila-Weißen.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!