• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Deutsches Enduro Museum öffnet am 15. Mai seine Türen

Kultur Nach über einem Jahr verwirklichen Verantwortliche ihren Traum

Zschopau. 

Zschopau. Seit Januar letzten Jahres entsteht Einzigartiges im alten MZ-Werk in Zschopau unter der Regie der Stiftung Deutscher Motorrad-, Gelände- und Endurosport und den beiden Vorstandsmitgliedern Marcus Schachtschneider und Frank Manteuffel und mit Unterstützung der eingeschworenen Mitglieder-Truppe des Fördervereins Enduro Museum Zschopau.

 

Eröffnung musste mehrmals verschoben werden

 

In unzähligen Einsätzen Wochenende für Wochenende hatte man nur ein Ziel vor Augen, die Eröffnung, die eigentlich bereits im Juni des Vorjahres erfolgen sollte. Doch der Termin wurde Monat für Monat hinausgeschoben, zum einen wegen Corona und zum anderen wegen des zähen Genehmigungsverfahrens, welches sich über ein Jahr hinzog. Nun scheinen alle Probleme ausgeräumt zu sein. Marcus Schachtschneider, dem am Dienstag ein Stein vom Herzen fiel, bekundete: "Das Deutsches Enduro Museum öffnet offiziell am Sonntag, dem 15. Mai 2022." Und schob nach: "Doch bis dahin ist noch einiges zu tun." Die gute Nachricht, pünktlich zum 100-jährigen Jubiläum Motorradtradition in Zschopau, verbreitete sich daraufhin wie ein Lauffeuer. Der Dittmannsdorfer Thomas Neubert ist begeistert. "Was die Vereinsmitglieder in den letzten Monaten ehrenamtlich geleistet haben, ist einzigartig. Ich freue mich sehr auf die Eröffnung. Das Museum ist Traditionspflege, die damit der Nachwelt erhalten bleibt. Und dass auch die Motorradstadt Zschopau davon profitieren wird, steht außer Frage."

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!