Deutschlandpokal am Fichtelberg zu Gast

Jugendcup Nach starken Sprints wurden die Langläufer am nächsten Tag ausgebremst

deutschlandpokal-am-fichtelberg-zu-gast
Linda Schumacher (SSV Geyer/li) wurde in ihrer Altersklasse Zweite im Sprint. Foto: Thomas Fritzsch

Die Wettkämpfe in der Skiarena im Jugendcup/Deutschlandpokal, der letztes Wochenende am Fichtelberg gastierte, verdeutlichten einmal mehr, dass der Oberwiesenthaler Wintersportstützpunkt auf dem Level mitzuhalten vermag.

Vergangenen Samstag waren es 183 Athleten aus ganz Deutschland und Tschechien, die bei traumhaftem Wetter um Edelmetall kämpften. "Vor allem im Sprint lief es nahezu ideal. In den Finals aller Altersklassen hatten wir Mädchen und Jungen aus unseren Reihen", bilanzierte Landestrainer Lars Lehmann.

Athleten sorgen für Jubel

Aus regionaler Sicht waren in den Sprint-Wettkämpfen unter anderem zwei Skilangläufer des SSV Geyer erfolgreich. Carlos Lang ließ bei den U-16-Jungs im Finale über 1,2 Kilometer die Konkurrenten hinter sich. Seine Vereinsgefährtin Linda Schumacher kam unter den U-18-Mädels, gleichzeitig auch die Damenwertung, auf den zweiten Platz.

Doch auch andere Stützpunktathleten sorgten für Jubel. Die in ihren Wettbewerben erfolgreichsten mit Gold waren Jessica Löschke (TSG Leuna) und Richard Leupold (SK Dresden/Niedersedlitz), daneben die jeweils auf Platz 2 einkommenden Maxim Cervinka (Bertsdorfer SV) und Jacob Vogt (SG Holzhau).

Bis an die Grenzen gehen

Tags darauf gingen bei heftigem Schneetreiben noch einmal 193 Starter, die auch um FIS-Punkte kämpften, darunter ein Belgier und ein Portugiese, an den Start. "Der Sonntag hat gezehrt. Ich bin körperlich an die Grenze geraten", fasste es Linda Schumacher in wenige Worte. Trotzdem lief sie über die 5 Kilometer-Freistil noch auf Rang 6.

Vereinskollege Carlos Lang hätte sogar fast einen weiteren Podiumsplatz erkämpft, schrammte in der deutschen Wertung allerdings als Vierter knapp am Siegertreppchen vorbei. Vor ihn setzte sich Ruben Kretzschmar (SC Norweger Annaberg) mit knapp 2 Sekunden Vorsprung.