Die Arbeit mit Kindern und Musik sind ihr Leben

PORTRäT Musiklehrerin Manina Poitzs Motto: "Wir sind ein Team"

die-arbeit-mit-kindern-und-musik-sind-ihr-leben
Musik gehört zum Leben von Manina Poitz. Foto: Armin Leischel

Niederwürschnitz. Manina Poitz arbeitet seit sieben Jahren als Musiklehrerin an der Internationalen Oberschule, bzw. am Internationalen Gymnasium in Niederwürschnitz.

Sie lehrt seit 42 Jahren

Die studierte Biologie- und Sportlehrerin unterrichtet zuvor 42 Jahre lang in den Fächern Biologie, Sport und Musik, war als Klassenlehrerin und stellvertretende Schulleiterin jeweils zwischen zehn und 20 Jahren an Oberschulen tätig.

"Ich habe nach der Wende die Schließung von vielen Schulen miterlebt und war an Gymnasien in Dresden tätig", sagte Manina Poitz, die noch geplant hat, zwei Jahre vor ihrem Ruhestand als Lehrerin in Niederwürschnitz zu arbeiten.

Sie leitet, weil es auch ihr Hobby ist und sie mehrere Instrumente spielen kann, seit sieben Jahren an der Bildungseinrichtung Schulband-, Dancekids, Chor und Ganztagsangebote.

Manina Poitz lässt es ruhiger angehen

Am 27. Januar zum "Tag der offenen Tür" wird Manina Poitz wieder ein Konzert von 15.30 bis 16.30 Uhr unter dem Motto: "Wir sind ein Team" mit 80 Schülern gestalten. "Ich werde weiterhin als Musiklehrer tätig sein und auch noch Ganztagsangebote leiten, um Talente zu fördern. Die Dancekids lege ich in die Hand einer jüngeren Kollegin. Größere Konzerte gestalte ich nicht mehr, ich beteilige mich aber noch aktiv an großen Konzerten, wie zum Muttertagskonzert am 25. Mai im Bürgergarten Stollberg, das die International Primary School Stollberg vorbereitet, also junge Kollegen, denen ich meine Erfahrungen zugearbeitet habe", betonteManina Poitz.



Bewerten Sie diesen Artikel:2 Bewertungen abgegeben