Die Bahn bekommt eine Königin

Aktion Sonderzug der Erzgebirgsbahn fährt zum Markt nach Olbernhau-Grünthal

Olbernhau. 

Olbernhau. Wenn am morgigen Sonntag der Tag des traditionellen Handwerkes einlädt, dann können interessierte Besucher überall im Erzgebirge den Handwerkern hautnah über die Schulter schauen. In diesem Jahr gibt es jedoch mit den Erzgebirgsstüb'l-Eisenbahnerlebnistouren eine zusätzliche Besonderheit. Dazu erklärt Frank Menzel vom Erzgebirgsstüb'l: "Ein Sonderzug geht von Chemnitz mit Abfahrt 10.50 Uhr und Zustiegen in Flöha und Grünhainichen nach Olbernhau-Grünthal zum Handwerkermarkt in die Welterbestätte'Saigerhütte' auf Reisen. Für alle Gäste des Zuges haben wir in ausgewählten Volkskunst-Handwerksbetrieben Führungen organisiert, wo viel Wissenswertes über das Handwerk live zu erfahren ist. Der Handwerkermarkt findet Samstag und Sonntag 10 bis 17 Uhr mit vorführenden Handwerkern im Gelände der Saigerhütte statt." Als speziellen Höhepunkt können alle Gäste des Sonderzuges sowie Besucher vor Ort am Nachmittag am Gelände der Saigerhütte eine ganz besondere Zeremonie mit verfolgen. Vor historischer Kulisse der Saigerhütte, umgeben von zwei Zügen der Erzgebirgsbahn sowie in Anwesenheit von Trachtenträgern, unter anderem Anton-Günther und der Bergbahnkönigin Oberweißbach, wird feierlich durch die Erzgebirgsbahn die 1. Erzgebirgsbahn-Königin gekrönt. Kurz nach 15 Uhr wird der Sondertriebwagen vor der Saigerhütte positioniert. Begleitet von Bergbahnkönigin Sylvia aus dem benachbarten Thüringen wird die neue Erzgebirgsbahn-Königin aus dem Zug steigen und sich erstmals der Öffentlichkeit vorstellen. Künftig wird sie die Erzgebirgsbahn und das Erzgebirge selbst, auch zu überregionalen Veranstaltungen repräsentieren." Alle Einwohner und Gäste sind herzlich nach Olbernhau-Grünthal eingeladen.