Die Einhaltung der Regeln wird kontrolliert

Kontaktbeschränkungen Ordnungshüter in Schneeberg auf Achse

Schneeberg. 

Schneeberg. Es sind klare Regeln, die man seitens der Regierung im Rahmen der Corona-Schutzverordnung aufgestellt hat und aufstellt. Das Einhalten dieser wird kontrolliert. Dabei spielen die Mitarbeiter der Ordnungsämter in den Städten und Gemeinden eine wichtige Rolle. Sie gehören zweifelsohne zu den Helden des Alltags in der Corona-Krise. Auch in Schneeberg ist man seitens des Ordnungsamtes verstärkt unterwegs. So auch der Gemeindevollzugsbedienstete Tobias Bochmann. Der 43-jährige ist seit Beginn der Corona-Krise durchgängig im Einsatz. Neben dem Dienstausweis und einem Handy hat Tobias Bochmann auch die Allgemeinverfügung in mehreren Sprachen, Handschuhe, Desinfektionsmittel und Mundschutz dabei. Bei einem Dienst kommen schnell zwischen 10 und 15 Kilometern zusammen, die der Schneeberger zu Fuß unterwegs ist. Und wenn es doch einmal schnell gehen muss, steht ihm seitens der Stadtverwaltung ein Dienstfahrzeug zur Verfügung. Im Allgemeinen sei es relativ ruhig in Schneeberg. Aber es gibt auch Ausnahmen, wo die Ordnungshüter schon Gruppen auflösen und Strafen androhen mussten. Der Bußgeldbehörde des Landkreises werden die festgestellten Verstöße zugeleitet. Unterstützung bekommt Tobias Bochmann von Kollegen. Einer davon ist Lutz Schauer, Sachbearbeiter im Ordnungsamt, der jetzt auch verstärkt im Außendienst mit unterwegs ist.

Der 62-jährige sagt: "Die ganze Situation zehrt schon an den Nerven und ist zugegeben für alle eher bescheiden." Es gibt wohl immer wieder Menschen, die sich nicht an die Regeln halten. "Einige wollen es einfach nicht verstehen. Wir versuchen, es den Leuten im Ruhigen klarzumachen." Beide Ordnungshüter versuchen bei ihrer Arbeit den nötigen Abstand zu halten und sich selbst zu schützen. "Ob das zu 100 Prozent hilft, das weiß man nicht. Gewisse Bedenken und auch Angst sind schon dabei", so Bochmann. Das geht Lutz Schauer genauso: "Die Angst sitzt einem definitiv immer im Nacken." Einer der Schwerpunkte für die Ordnungshüter ist der Bereich um den Markt und Fürstenplatz auch durch des "Eis Venezia", das wieder geöffnet hat.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!