Die Endrunde um den Erzgebirgscup

Schwimmen 40 Starter waren qualifiziert

die-endrunde-um-den-erzgebirgscup
Die Schwimmer des SV Tanne "Atlantis". Foto: Seidel/PB AL

Annaberg-Buchholz. Am 10. Juni fand in der Schwimmhalle "Atlantis" in Annaberg-Buchholz das Finale zu den Erzgebirgsspielen in den Schwimmdisziplinen statt.

Über die Vorwettkämpfe in den Altkreisen hatten sich sechs Schwimmvereine sowie zahlreiche Schulen und auch Kindergarteneinrichtungen mit insgesamt über 40 Startern qualifiziert.

"Durch eine ganze Reihe von Abmeldungen hatte sich die Teilnehmerzahl am Finale fast um die Hälfte reduziert und neben den Schwimmvereinen waren noch fünf Schulen und eine Kita mit ihren Startern vertreten.

In 27 Wettkampfarten wurden über eine Reihe von Vorläufen die Sieger ermittelt. Der Altkreis Stollberg wurde vom SV Tanne Thalheim mit 18 Startern vertreten", resümierte Wolfgang Seidel, Abteilungsleiter Schwimmen des SV Tanne.

Die Bilanz für Thalheim

Am Wettkampfergebnis waren die Thalheimer mit vier 1., acht 2. und acht 3. Plätzen beteiligt. "Immerhin standen von den 18 Startern neun auf dem Treppchen, acht davon mehrfach.

Medaillen gab es vor allem auf den Brust- und Schmetterlingsstrecken, wobei sich alle Altersklassen einbrachten und fünf Jungen und vier Mädchen aus unserem Team das Edelmetall errangen", so Wolfgang Seidel.

"Vom Zwönitzer Schwimmverein erreichten die zehn Schwimmerinnen und Schwimmer des Zwönitzer Schwimmvereines trotz einiger Ausfälle einen beachtlichen Abschluss des Schuljahres. Bei an den Wettkämpfen beteiligten sich insgesamt 446 Schwimmerinnen und Schwimmer mit 3.261 Einzelstarts.

Die Bilanz für Zwönitz

Dabei gelangen den Zwönitzern drei Siege, zwei zweite und drei dritte Plätze. Es gewann Charline Küchler nach einer Verbesserung von 4 Sekunden über 50 m Brustschwimmen der Sprung von Platz vier nach dem Vorkampf in Schwarzenberg auf das Siegerpodest, Hans Becher gewann in der gleichen Stilart über 100 m und Frannek Liebe über 50 m Freistil", sagte Frank Zimmermann vom Zwönitzer Schwimmverein.

Außerdem steuerte Hans Becher noch einen zweiten Platz über 100 m Rücken und einen dritten Platz über 100 m Freistil bei. Die Stärke der Zwönitzer auf den Bruststrecken bestätigten auch Raffael Mewes und Frannek Liebe.

Raffael belegte jeweils Platz zwei über 50 und 100 m, Frannek Platz drei über 100 m. Außerdem schwammen für Zwönitz Florian Behlke, Victor Scharner, Tobias Ludwig, Juliane Herrmann und Nils Nobis.