• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Die Feste feiern wie sie fallen

Historie Viele Familien finden in Breitenbrunn eine neue Heimat

Besonders in den letzten Jahren haben immer mehr Familien in Breitenbrunn eine neue Heimat gefunden. Das belegt nicht zuletzt die fleißige Bautätigkeit, die man überall beobachten kann. Zu nennen wäre da vor allem die neue Siedlung mit der schönen Aussicht zum Auersberg. Die Geschichte des Ortes ist vom Bergbau und durch seine Landschaft geprägt. Das Besucherbergwerk "Sankt Christoph" zeugt noch heute von der schweren Arbeit unserer Vorfahren und Straßennamen wie Silber- oder Kupferweg erinnern daran. Vor allem an die Kinder hatte die Gemeinde Breitenbrunn gedacht, als im Mai 2010 der neue Naturlehrpfad mit einem Wasserspielplatz eingeweiht wurde. Informationstafeln, die auf Tiere, Pflanzen und Landschaft in deutscher und tschechischer Sprache hinweisen, zeugen von der Verbundenheit mit der Partnerstadt Nova Role. Genau wie Nattheim - mit dem in diesem Jahr das 25. Partnerschaftsjubiläum gefeiert wird - und Münstertal im Breisgau, mit dem Ort wurde 1994 die Partnerschaft beschlossen, gehört Nova Role seit 1998 zum Kreis der Breitenbrunner Partnerstädte.

In den letzten Jahrzehnten gestaltete sich Breitenbrunn zu einem modernen Bildungs- und Sportzentrum. Studenten erwerben an der Staatlichen Studienakademie ihr Diplom oder erlangen am Erzgebirgskolleg ihre Hochschulreife.

Der Sportpark Rabenberg gilt als der Modernste seiner Art in Deutschland.

Ergänzt werden die Sporteinrichtungen durch eine allen Anforderungen genügende Mehrzweckhalle im Zentrum des Ortes unmittelbar im Areal der Mittelschule und dem Haus des Gastes.

Im "Haus des Gastes", dem kulturellen Mittelpunkt des Ortes und dessen Außenalgen befinden sich die Gästeinformation, Bibliothek, Ausstellungsraum des Erzgebirgszweigvereins, Freizeit- und Sporteinrichtungen wie Minigolf, Tennis, Kleinsportanlage und Sporthalle.



Prospekte