Die Geier kreisen über Wolkenstein

Tiere Falknerei siedelt sich in Wolkenstein an

die-geier-kreisen-ueber-wolkenstein
Der Geier Max ist einer der Greifvögel, den Besucher der Falknerschau im Außengelände von Schloss Wolkenstein zu sehen bekommen. Foto: Sandra Häfner

Wolkenstein. Um ein Angebot attraktiver ist Schloss Wolkenstein geworden: An dem historischen Gemäuer hat sich ein Falkner angesiedelt, der mit seinen Tieren zur Flugschauen einlädt. Sechs höchst unterschiedliche Vögel zeigt Falkner Michael Löbel den Besuchern.

Gute Flugvoraussetzungen

Los geht es mit Gottfried, einem Uhu. Kleinere Strecken fliegt er über die Köpfe der Gäste hinweg, gönnt sich aber auch einen größeren Ausflug über das angrenzende Tal der Zschopau. "Es ist hier top zum Fliegen, das geht in Wolkenstein bei fast jedem Wetter", erklärt Löbel seinen Gästen einen Grund für seinen Umzug von Augustusburg nach Wolkenstein.

Michael Löbel hat seine Greifvögel, zu denen auch Adler, Geier, Falken und Eulen gehören, bisher auf Schloss Augustusburg fliegen lassen. Seit August unterhält er auch die Besucher Wolkensteins. Auf dem Gelände des Gemäuers entstanden kleine Vogelhütten, in denen die Tiere untergebracht sind und die Besucher der Schauen in deren Anschluss besuchen können.

Hautnah und zum Anfassen

Bürgermeister Wolfram Liebing freut sich über die Adlerwarte und Burgfalknerei. Die Stadt sei dadurch um eine touristische Attraktion reicher geworden, sagt er. Nach Uhu Gottfried zeigt sich bei der Flugschau nach dem Jagdfalken Kurt und einem Adlerpärchen Eule Katarina. Das vier Jahre alte Tier ist zwar gerade nicht in Fluglaune, aber die Besucher können über ihr samtweiches Rückengefieder streichen.

Geier Max beschließt die Veranstaltung. Mit aufgeplustertem Gefieder präsentiert er sich. Die Flugschau findet Dienstag bis Sonntag statt. Rund 45 Minuten kreisen die Tiere über Schloss und Gelände. Montag ist Ruhetag, Feiertage ausgenommen. 15 Uhr beginnt die Flugschau, für angemeldete Gruppen gibt es um 11 Uhr ein Programm. Weitere Infos: www.falkenhof-augustusburg.de.