Die Neudorfer Karzle fliegen aus

Wirtschaft Auf zehn Märkten wird "geräuchert"

Neudorf. 

Auch in diesem Jahr fliegen die Neudorfer Karzle aus und sind auf zehn Märkten in Sachsen und Thüringen vertreten. Hinter dem "Neudorfer Karzl" steckt die Firma Jürgen Huss Räucherkerzenherstellung aus dem erzgebirgischen Neudorf. Es lohnt sich auf jeden Fall, die besonderen und manchmal "verrückten" Ideen von Firmeninhaber Jürgen Huss ganz persönlich zu erleben. Und zwar auf den regionalen Weihnachtsmärkten, z.B. in Annaberg, Chemnitz, zweimal in Dresden auf der Prager Straße und dem Striezelmarkt sowie in Zwickau, Plauen, Meißen, Freiberg, Erfurt und Leipzig und darüber hinaus in Neudorf in der Schauwerkstatt zum Weihrichkarzl. Selbst in London im Hyde Park werden die Neudorfer gemeinsam mit der Firma Herrnhuter Sterne das Erzgebirge vertreten. "Im Schlepptau haben wir unsere guten Karzle und das komplette Sortiment sowie als Neuheiten den 'Eikochtopp' und 'Ne Karzl sei Brotbüchs' oder die Karzl Socken", verrät Jürgen Huss. Doch auch ein Besuch in der Schauwerkstatt "Zum Weihrichkarzl" in Neudorf lohnt sich. Denn hier kann jeder Gast aus Holzkohle und natürlichen Rohstoffen seine eigenen Räucherkerzen kneten und formen. Natürlich wie zu Großvaters Zeiten mit der Hand. Und noch jemand wartet in Neudorf auf neugierige Gäste: Es ist ein kleiner, niedlicher Kerl, den sein Erfinder, Jürgen Huss, "Mein Karzl" getauft hat. Dem Chef kam nämlich der Gedanke das "Weihrichkarzl" (Räucherkerze) zu personifizieren und es in einem Zeichentrickfilm "lebendig" zu machen. Gemeinsam mit dem "Karzl" geht es dann auch auf spannende "Karzl Touren". Mehr Infos im Netz unter www.juergen-huss.de.