• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Die Sanierung des Frohnauer Hammers hat begonnen

Kultur Museum ohne Einschränkungen weiter geöffnet

Annaberg-Buchholz. 

Annaberg-Buchholz. Seit dieser Woche laufen am historischen Gebäudekomplex des Frohnauer Hammers in Annaberg-Buchholz umfangreiche Sanierungsarbeiten. Sie dauern voraussichtlich bis Mitte Oktober dieses Jahres.

Dazu informiert Stadtsprecher Matthias Förster: "In einem ersten Bauabschnitt werden Gaststätte, Küche sowie dazugehörige Nebenräume saniert sowie Fußböden, Wandfliesen, Ablufthauben und weiteres Interieur erneuert. In einem zweiten Bauabschnitt folgen Sanierungsmaßnahmen am Herrenhaus. In diesem Zusammenhang wird auch das alte Imbissgebäude auf der Terrasse abgerissen. Außerdem erhalten Herrenhaus und Gaststätte eine neue Stromversorgung. Im Bereich der Volkskunstgalerie wird dafür eine neue Trafostation errichtet."

Trotz der Bauarbeiten läuft der Museumsbetrieb weiter

Der Museumsbetrieb läuft trotz Sanierungsarbeiten uneingeschränkt weiter. Täglich von 9 bis 16 Uhr haben das geschichtsträchtige Hammerwerk aus dem 17. Jahrhundert, die Volkskunstgalerie sowie die Ausstellungsräume im Obergeschoss des Herrenhauses ihre Pforten geöffnet.

Auch die Toilettenanlage im Erdgeschoss des Herrenhauses bleibt weiter nutzbar. Während der Bauarbeiten in der Gaststätte sichert ein Imbisswagen, der ab sofort auf dem oberen Hammerparkplatz steht, die gastronomische Versorgung der Museumsbesucher ab.

Der Frohnauer Hammer ist im UNESCO-Welterbeantrag enthalten

Das Vorhaben wird nach der Förderrichtlinie LEADER - RL LEADER/2014 des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft zur Umsetzung der LEADER-Entwicklungsstrategien gefördert. Die Sanierungsarbeiten sind auf alle Fälle sehr wichtig. Denn der Frohnauer Hammer zählt zu den beliebtesten Ausflugszielen im Erzgebirge und ist aktuell als nominiertes Gut im UNESCO-Welterbeantrag "Montanregion Erzgebirge" enthalten.



Prospekte