Die Vorfreude ist groß auf das neue Depot

Feuerwehr Pfaffenhainer sind stolz auf ihr neues Feuerwehrgerätehaus

Pfaffenhain. 

Pfaffenhain. Die Freiwillige Feuerwehr Pfaffenhain hat allen Grund zur Freude - die Kameraden müssen sich nicht mehr ganz so lange gedulden, bis ihr neues Feuerwehrgerätehaus an der Stollberger Straße offiziell seiner Bestimmung übergeben wird und genutzt werden kann. Die Pfaffenhainer Wehr zählt 17 Einsatzkräfte und mit der Alters- und Ehrenabteilung sind es 24 Mitglieder. Eine Jugendfeuerwehr gibt es aktuell nicht. "Was unsere Wehr auszeichnet ist, dass wir tagsüber einsatzbereit sind. Das ist das wichtigste für eine Feuerwehr", erklärt Sebastian Rau, Ortswehrleiter der Freiwilligen Feuerwehr Pfaffenhain. Was die Fahrzeugtechnik angeht, so haben die Kameraden eines im Bestand. Rau ist optimistisch: "Wir haben im neuen Depot jetzt zwei Stellplätze. Mal sehen, was wir noch bekommen."

Neuer Standort für Depot der Ortswehren

Im letzten Jahr sind die Kameraden zu 22 Einsätzen ausgerückt. In diesem Jahr sind es bis dato drei, so Rau. Den neuen Standort sieht man seitens der Feuerwehr etwas kritisch: "Es wird sich zeigen, wie schnell die Leute aus dem oberen Ortsteil hier unten am Depot sind. Die im Dorf weiter unten wohnen, sind schneller, aber bei vielen wird die Anfahrt mehr Zeit in Anspruch nehmen, das ist das Problem." Ein Vorteil: es gibt drei Ortswehren im Gemeindegebiet von Jahrsdorf - neben Jahnsdorf selbst sind das Leukersdorf und Pfaffenhain. Gerade mit dem Feuerwehrtechnisches Zentrum des Erzgebirgskreises in Jahnsdorf sei man sehr gut aufgestellt, so Rau: "Wir arbeiten sehr gut mit dem Regionalbereichsleiter zusammen. Wenn es um ehrenamtliche Dinge geht, stehen wir als Feuerwehr Pfaffenhain zur Seite."

151-jähriges Bestehen

Die Pfaffenhainer Wehr ist jetzt im 151. Jahr des Bestehens. Das "150-Jährige" habe man letztes Jahr nicht gefeiert: "Dafür werden wir die Einweihung des neuen Feuerwehrgerätehauses ganz groß feiern. Es wird eine Feier über zwei Tage geben, so viel steht fest." Es wird eine Veranstaltung für geladene Gäste mit offiziellen Teil geben und zusätzlich einen Schautag mit Tag der offenen Tür. "Wenn alles klappt, wird es auch ein Feuerwerk geben", so Rau, der nichts dem Zufall überlassen will: "Es soll eine richtig schöne Einweihungsfeier geben." Die Pfaffenhainer können gespannt sein. Einen genauen Termin für die Einweihung gibt es noch nicht. Man geht aber von Mai aus. Die Kameraden haben noch eine Menge Arbeit vor sich, schließlich muss im neuen Depot erst einmal alles eingeräumt werden.