• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Diese Talente haben gesiegt

Handwerk Lea und Lukas gehören zum besten Nachwuchs

Annaberg-B/Schneeberg. 

Über eine außerordentlich erfolgreiche Teilnahme zu den 21. Jugendkulturtagen 2014 durfte sich der Schnitzernachwuchs der Annaberger Schnitzschule "Paul Schneider" am vergangenen Wochenende freuen. Neben einem dritten Preis bei den Gemeinschafts-/ Gruppenarbeiten unter dem Titel "Zeit ist Geld ?", welche dieses Thema in Form einer Waage darstellt, die auf einer Seite Geld auf der anderen Zeit symbolisiert, konnten insbesondere zwei Einzelarbeiten überzeugen. Die 11-jährige Lea Schettler aus Annaberg-Buchholz erhielt für ihre anrührende Geschichte vom schmelzenden Schneemann der sich in der Zeit verändert und den sie mit dem Titel "Wie die Zeit verändert" versah, den 2. Preis bei den Einzelarbeiten bis 12 Jahre. Lukas Meyer aus Königswalde hatte sich etwas ganz Spezielles ausgedacht. Der 16-Jährige konnte die Jury mit seiner handwerklich und gestalterisch anspruchsvollen Bewegungsstudie überzeugen. Seine Arbeit stellt den Sprinters Usain Bolt bei seinem Weltrekordlauf über 100 Meter unter dem Titel "Weltrekordzeit" dar und sahnte in der Kategorie ab 13 Jahre den 1. Preis ab. Ingolf Gleisl ist der Leiter der Schnitzschule "Paul Schneider", und unter seinen Fittichen haben die jungen Talente das Schnitzen von der Pike auf gelernt. Er betont: "Mit viel Ideenreichtum und kreativem Geschick wurde das Thema 'Zeit' von den Kindern und Jugendlichen umgesetzt. Sie haben fast ausschließlich alles allein gestaltet. Auch von vielen anderen Schnitzgruppen wurden wirklich sehr schöne und interessante Arbeiten zum Thema eingereicht. Ein Besuch des Schneeberger Museums für bergmännische Volkskunst, welches diese Exponate noch bis zum 30. Juni 2014 ausstellt, lohnt auf jeden Fall."