Doppel-Weltcup in Klingenthal

Skispringen Selina Freitag im unteren Mittelfeld

Aue/ Klingenthal. 

Aue/ Klingenthal. In der Vogtland-Arena in Klingenthal wird jetzt übers Wochenende erstmalig ein Doppel-Weltcup ausgetragen. Sowohl die Damen als auch die Herren sind am Start und kämpfen um gute Ergebnisse. In der Damen-Konkurrenz unterwegs gewesen ist auch Selina Freitag und bei den Herren ist ihr Bruder Richard Freitag im Starterfeld - beide treten für die SG Nickelhütte Aue an. "Ich freue mich, dass wir die Möglichkeit haben, zusammen einen Wettkampf zu springen", sagt Selina Freitag. Die 18-jährige ist begeistert von den Bedingungen in Klingenthal: "Die Schanze ist top präpariert. Da gibt es nichts zu meckern. Sportlich gesehen ich bin noch nicht so weit, dass sich ganz vorn mitspringen kann, aber ich gebe bei jedem Wettkampf mein Bestes." Selina Freitag ist mit 108 Metern in der Endabrechnung auf Platz 26 gelandet. Nach dem Training am Freitag ist der Damen-Wettkampf am Samstag nach einem Durchgang beendet worden aufgrund des auffrischenden Windes.

Durchsetzen konnte sich die Österreicherin Chiara Hölzl (141 Meter) vor Ema Klinec aus Slowenien (129 Meter) und Mixed-Weltmeisterin Katharina Althaus (131,5 Meter) als beste Deutsche.

Beim Mannschaftswettbewerb der Herren hat sich das polnische Team vor Österreich und Japan durchgesetzt. Das deutsche Team mit Karl Geiger, Markus Eisenbichler, Richard Freitag und Constantin Schmid musste sich mit Rang sechs begnügen.

Heute zum Sonntag steht in der Vogtland-Arena in Klingenthal noch der Einzelwettbewerb der Herren an. Der Probedurchgang startet 14.45 Uhr, es folgen 16 Uhr der erste Wertungsdurchgang und 17.15 Uhr der Finaldurchgang . Im Anschluss gibt es die Siegerehrung und danach die Weltcupparty im Festzelt. Tickets für die Arena sind vor Ort an der Tageskasse erhältlich.