Dotchev dirigiert zum Sieg und zum Ball

Philharmonikerball Dirigent auf Zeit sorgt für emotionalen Auftakt

dotchev-dirigiert-zum-sieg-und-zum-ball
Foto: Carsten Wagner

Aue. Zuerst hat FCE-Cheftrainer Pavel Dotchev am vergangenen Samstag sein Team zum 2:1-Sieg gegen den 1. FC Heidenheim und dann am Abend die Erzgebirgische Philharmonie dirigiert. Die Musiker spielten unter seiner Leitung den berühmten Steigermarsch.

Dotchev hatte sichtlich Spaß an der neuen Rolle und Generalmusikdirektor Naoshi Takahashi erwies den Veilchen seine Anerkennung, in dem er einen lila-weißen Schal und eine FCE-Mütze auf der Bühne trug.

Trainer Dotchev war einer der prominenten Gäste beim Philharmonikerball im Kulturhaus in Aue. Etwa 300 Gäste erlebten zunächst das sehr emotionale Auftaktprogramm, in dessen Rahmen der 51-Jährige auch zum Dirigenten auf Zeit wurde. Danach lockte ein festliches Gourmet-Menü, welches die Spitzen-Gastronomen der Stadt gezaubert hatten.