Dotchev: Rücktritt nach Dynamo-Debakel?

FCE Als Nachfolger sind Steffen Baumgart, Stefan Rutenbeck und Marco Kurth im Gespräch

dotchev-ruecktritt-nach-dynamo-debakel
Pavel Dotchev (r.) neben Pressesprecher Peter Höhne (Mitte) und Dynamo-Trainer Uwe Neuhaus. War die Nachspiel-Pressekonferenz Dotchevs letzter offizieller Auftritt für den FC Erzgebirge Aue? Foto: Katja Lippmann-Wagner

Aue. FCE-Cheftrainer Pavel Dotchev hat dem Verein offenbar seinen Rücktritt angeboten. Der Vorstand habe sich mit ihm geeinigt, heißt es aus verschiedenen Quellen.

Eine offizielle Bestätigung dafür gibt es noch nicht. Für heute Mittag 13 Uhr ist eine Pressekonferenz anberaumt. Die Einladung dafür kam heute Morgen. Als mögliche Nachfolger Dotchevs werden Steffen Baumgart, Stefan Rutenbeck und Veilchen-Legende Marco Kurth gehandelt.

Der 38-jährige Kurth hatte das Spiel am Sonntag gegen Dynamo Dresden von der Tribüne aus verfolgt, absolviert aktuell eine Ausbildung zum Fußballlehrer und war unter Dotchev Praktikant beim FCE.