Drebacher Wiesen-Zinnober: Am Tisch mit Täve Schur

Frühlingsfest MDR und Band "Dorfrocker" mit dabei

drebacher-wiesen-zinnober-am-tisch-mit-taeve-schur
Und das MDR nahm alles auf. Auch den ausgelassenen Täve Schur im Interview mir Drebachs Bürgermeister Jens Haustein. Foto: Dirk Trautmann

Drebach. Einige hundert Besucher mögen es gewesen, die sich bei schönstem Frühlingswetter zur Drebacher Festwiese aufgemacht haben. Und als Bürgermeister Jens Haustein sie bat, für die Siegerehrung vor die Bühne zu kommen, damit das MDR viele Besucher aufnehmen könne, folgten viele seiner Bitte. Am Samstag gab es erst ein Radrennen, das die Sportler des RSV Venusberg überlegen gewannen und damit die Prominentenauswahl deklassierten.

Promis: Doppelweltmeister, Vizeweltmeister und fünffacher Friedensfahrtsieger

Der ist aber schon 86 Jahre alt und viele Besucher waren nur wegen ihm auf die Festwiese gekommen: Gustav Adolf Schur, besser bekannt als Täve. "Ja, das ist einfach ein richtig schönes Wochenende", sagte der Drebacher Heiko Hofmann und zählte auf: "Am Freitag hat Erzgebirge Aue gewonnen, heute ist das halbe Dorf auf den Beinen, das Wetter ist einfach top und ich habe am Tisch neben Täve Schur gesessen!"

Die Aufnahmen mit der Band "Dorfrocker" zogen sich in die Länge, das Filmteam ließ den Song gleich fünf Mal für die Aufnahmen durchlaufen: die Band auf der Bühne, das feiernde Publikum dazu und wieder und wieder erklang das neu geschriebene Drebachlied. Und die "Maskendamen" Andrea Nerger und Ina Grahl puderten vor jeder Aufnahme die Musiker und Moderator Maxi Arland.

Keine Krokusse, aber Täve Schur

Nicht nur viele Einheimische kamen auf die Festwiese, auch einige "Uhiessche" wie die Rochlitzerin Christa Kühn und Gunter Gleißberg aus Geringswalde bei Waldheim waren bei der MDR-Aktion mit dabei. "Eigentlich bin ich wegen der Krokusse gekommen, aber ich freue mich auf Täve Schur. Ihm habe ich zu Friedensfahrt-Zeiten an der B175 zugejubelt", sagte die 75-Jährige. Und Gunter Gleißberg "verwirklichte einen Traum": Krokusse gucken, wandern gehen und Täve treffen an einem Tag.