Drei Frauen zeigen "Malerei, Keramik, Schmuck"

Galerie Kunst an der Grenze ist wieder geöffnet

drei-frauen-zeigen-malerei-keramik-schmuck
Pobershau - Karin Thomsen (Foto) hat nach langer Pause am Mittwoch ihre "Galerie Kunst an der Grenze" wieder eröffnet. Foto: Jan Görner

Pobershau. Noch bis Ende Januar ist die Ausstellung "Malerei, Keramik, Schmuck" in der "Galerie Kunst an der Grenze" zu sehen. Erst im November hatte Karin Thomsen die Galerie nach langer Pause wieder eröffnet. Neben ihr sind zwei weitere Künstlerinnen an der Ausstellung beteiligt. Stanislava Úkropová wohnt im tschechischen Kada (Kaaden).

Über eine Freundin hat sie Karin Thomsen kennen gelernt und zur Ausstellung eingeladen. "Ich ihre Keramik wunderschön", sagte die Karin Thomsen. Sie schätzt die reduzierten Formen und detailreichen Gesichter in ihren Arbeiten. Die dritte Ausstellerin ist Sabine Reuther aus Marienberg. Spezialisiert hat sie sich auf Gebrauchskeramik. "Sie versteht ihr Handwerk und bewahrt die Individualität für jede ihrer Werke", meint die Pobershauerin. Karin Thomsen selbst hat in die Ausstellung vor allem gefühlvolle und energiereiche Malerei integriert.

Die Ausstellung ist mittwochs, donnerstags sowie samstags von 14 bis 18 Uhr geöffnet und in der Amtsseite-Bergstraße 50 in Pobershau zu finden.