Drei Moldauer bei unerlaubter Einreise gestoppt

Polizei Männer wollten in Dresden arbeiten, hatten aber kein Visum

Reitzenhain. 

Reitzenhain. Bereits am Freitagabend konnte die Bundespolizei drei Moldauer an einer unerlaubten Einreise nach Deutschland hindern. Der aus Richtung Tschechien kommende Ford Focus mit polnischer Zulassung war kurz vor Reitzenhain kontrolliert worden. Dabei stellte sich heraus, dass die drei Insassen in Dresden einer Erwerbstätigkeit nachgehen wollten, dafür aber gar keine gültigen Visa vorweisen konnten.

Nach Aufnahme des Ermittlungsverfahrens wegen unerlaubter Einreise wurden die drei Moldauer am Samstag nach Tschechien zurückgeschoben. Als Konsequenz ihrer Tat dürfen sie sich nun bis 2021 nicht im Bundesgebiet aufhalten oder einreisen.