Drei Schwerverletzte bei Kollision nahe Gelenau

Verkehrsunfall Zwei Fahrzeuge stießen nahezu frontal zusammen

Gelenau. 

Gelenau. Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Straße der Befreiung zwischen Weißbach und Gelenau sind ersten Informationen zufolge drei Personen zum Teil schwer verletzt worden. Der Fahrer eines Audi war auf der Straße der Befreiung in Richtung Gelenau unterwegs. Aus noch ungeklärter Ursache geriet der Fahrer des Audi in einer steilen Rechtskurve nach links in den Gegenverkehr und stieß hier nahezu frontal mit einem entgegenkommenden Skoda zusammen.

Ein weiterer Audi fuhr gegen einen Bordstein und kam im Graben zum Stehen. Da man anfangs davon ausging das mindestens sechs Personen verletzt wurden, wurde neben der Freiwilligen Feuerwehr Gelenau auch vier Rettungswagen, zwei Notärzte und der organisatorische Leiter des Rettungsdienstes sowie der leitende Notarzt mit alarmiert.

Wie Einsatzleiter Mario Hofmann berichtet, waren bei Ankunft der Feuerwehr alle Personen aus den Fahrzeugen befreit worden. Zudem wurden Sie bereits vom Rettungsdienst medizinisch versorgt. Im Einsatz waren hier 17 Kameraden. Die B180 blieb für mehrere Stunden gesperrt. Zur genauen Unfallursache ermittelt die Polizei.